Schkopau

Schkopau: Zollamt erhält neue Adresse

Schkopau/MZ/ram - „Ziel konnte nicht gefunden werden“ - diese Aussage werden Besucher des Zollamtes Schkopau künftig wohl seltener auf ihren Navigationsgeräten lesen. Denn die Behörde mit Sitz am Westgate des Chemieriesen Dow in Schkopau bekommt jetzt endlich eine vernünftige Adresse. Die eher kryptische Postanschrift „Westgate, Bau M 286“ brachte einen Großteil der Besucher bislang nicht so richtig auf die Spur der Behörde, die von Schkopau aus über den Warenverkehr mit dem Nicht-EU-Ausland ...

„Ziel konnte nicht gefunden werden“ - diese Aussage werden Besucher des Zollamtes Schkopau künftig wohl seltener auf ihren Navigationsgeräten lesen. Denn die Behörde mit Sitz am Westgate des Chemieriesen Dow in Schkopau bekommt jetzt endlich eine vernünftige Adresse. Die eher kryptische Postanschrift „Westgate, Bau M 286“ brachte einen Großteil der Besucher bislang nicht so richtig auf die Spur der Behörde, die von Schkopau aus über den Warenverkehr mit dem Nicht-EU-Ausland wacht.

Und der Publikumsverkehr könnte seit diesem Monat sogar noch zunehmen, da die Zollämter die Verwaltung der Kraftfahrzeugsteuer von den Finanzämtern übernommen haben.

Neue Adresse: „Straße zum Westgate“

Bei Fragen und Problemen mit der Kfz-Steuer helfen deshalb ab sofort auch die Beamten im Schkopauer Zollamt weiter, das nun unter der simplen Adresse „Straße zum Westgate“ zu finden sein soll. „Wir haben kurzfristig nach einer Lösung gesucht und diese nun auch gefunden“, bestätigte Schkopaus Bürgermeister Andrej Haufe (CDU) am Montag die Namensgebung, auf die man sich geeinigt hat.

Bereits im Vorjahr hatten sich sowohl Gemeinde als auch Zoll und Dow über das Problem verständigt. „Das ist ein Riesenproblem für alle, die Produkte über uns abfertigen müssen“, sagte im Oktober Ralf Klose, Sprecher im Hauptzollamt in Magdeburg. Haufe brachte daraufhin die Namenssuche in Fahrt, schlug Konzerngründer Herbert Henry Dow vor. Dass die Entscheidung nun auf einen anderen Namen gefallen ist, kann der Bürgermeister verschmerzen. „Hauptsache wir haben eine vernünftige Lösung gefunden“, sagte Haufe.

Mit den nächsten Kartenupdates dürfte dieser dann auch in den Navigationsgeräten auftauchen und Besuchern des Zollamtes in Schkopau somit das gewünschte Ziel anzeigen. Der Zoll erwartet unterdessen aber nicht, dass durch die Neuregelung bei der Kfz-Steuer ein Ansturm ins Haus steht. „Das Finanzielle läuft über die Finanzdirektion, Schkopau beantwortet eher offene Fragen“, sagte eine Sprecherin.