Imagefilm

Imagefilm : Köthener Initiative wirbt mit berühmter Stimme

Köthen - Robert de Niro wirbt für Köthen? Der Imagefilm des Netzwerkes „Willkommen in Köthen“ wird vom bekannten Synchronsprecher Christian Brückner gesprochen.

Von Juliane Radtke

Ein Polizist und ein Flüchtender umarmen sich, Menschen verschiedener Kulturen machen zusammen Sport, musizieren und lachen gemeinsam, Kinder entdecken den Tierpark, ein Tisch wird mit Spezialitäten aus fernen Ländern gedeckt. Das sind Szenen des alltäglichen Lebens der Initiative „Willkommen in Köthen“.

Anlässlich des ersten Jubiläums Anfang September hat das Netzwerk einen Imagefilm veröffentlicht, um diese Erlebnisse festzuhalten, zu teilen und einen Einblick zu geben. „Nach einem Jahr ist es gut, das Signal zu geben, dass wir mit gleicher Leidenschaft, Freude am Miteinander und Liebe zur Stadt den bereits eingeschlagenen Weg weitergehen“, erklärt Koordinator Tom Aslan.

Das ist nun in Form eines kurzen Films mit Momentaufnahmen des alltäglichen Geschehens passiert. Das Besondere: Der vom Netzwerk geschriebene Text wird von keinem Geringeren als Christian Brückner, der deutschen Stimme von Hollywood-Größen wie Robert De Niro, Gérard Depardieu und Robert Redford gesprochen.

Gedreht wurde das Video, für das vor allem Petra Fritsche, Mitarbeiterin der Initiative, verantwortlich ist, vor einem Vierteljahr von der Produktionsfirma lichtempfindlich aus Magdeburg, deren Inhaber, Matthias Fritsche, aus Köthen stammt und der Sohn von Petra Fritsche ist.

Daher auch die Kooperation, wie Tom Aslan erklärt: „Viele stellen sich die Frage, wie sie mit dem, was sie tun einen Beitrag leisten können und er hat diesen Film mit uns gemacht.“ Über zwei Stunden Videomaterial wurden in Köthen mit Menschen aus dem Netzwerk gedreht. Im Fokus stehen das Zusammenleben und die gegenseitige Unterstützung. „Oft wird auch von außerhalb auf die Arbeit in Köthen geschaut. Das freut uns und hält auf Trab.“ Vor allem gehe es darum, die Selbstverständlichkeit des Miteinanders zu zeigen. „Der Film gibt absolut und vollkommen wieder, wie wir in Köthen aufgestellt sind. Er ist auch ein Imagefilm für die Stadt. Eine weltoffene Stadt“, sagt Aslan stolz. Das Video wird von lokalen Institutionen, beispielsweise der Stadt, verbreitet.

Zu sehen ist das Video auf www.willkommen-in-koethen.de. (mz)